Das Jagdschloss

Das Jagdschloss

Das Jagdschloss befand sich zwischen Weißwasser und Trebendorf und wurde im 17. Jahrhundert von Curt Reinicke I. von Callenberg gebaut. Sein Sohn Hermann von Callenberg ließ es 1774 erstmalig umbauen und in "Hermannsruh" umbenennen.

Dieses Schloss wurde später durch Hermann Fürst von Pückler, der den angrenzenden Tiergarten anlegte, sehr bekannt. Sein Nachfolger Prinz Friedrich der Niederlande ließ es um 1850 umbauen, um seine kaiserlichen Verwandten aus Berlin zur Jagd zu empfangen. Auch die letzten zwei deutschen Kaiser weilten in diesem Schloss, um im Tiergarten zu jagen. Leider verfiel dieses Jagdschloss nach dem 2. Weltkrieg und musste 1972 abgerissen werden. Heute findet man nur noch einen Gedenkstein an dieser Stelle.

 

Die nachfolgenden Links enthalten Fotos vom "Jagdschloss"!

Bildergalerie von www.umsiedler-schleife.de

Bildergalerie von www.fuerstpueckler.de