Schrotholzhaus / Wohnhaus

Wohnhaus

 

In der Schäferstraße in Rohne ist noch eines der selten gewordenen Schrotholzhäuser zu finden. Dieses Haus wurde in ortsüblicher Bauweise errichtet. Man schätzt das Alter des Holzhauses auf mehr als 150 Jahre.

Der erste Standort des Hauses war Ruhlmühle bei Neustadt/Spree. Der Umzug des Schrotholzhauses nach Rohne vor etwa 100 Jahren wurde mit Hilfe der Mühlroser Bauern und deren Fuhrwerken durchgeführt. Der Lohn für den Transport war eine Flasche Schnaps. Das Schrotholzhaus wurde später durch einen Ziegelanbau ergänzt, um mehr Wohnfläche zubekommen. Die heutigen Bewohner bauten 1976 ein neues Wohnhaus neben dem Holzhaus und zogen 1977 in das neue Gebäude. Heute wird das Schrotholzhaus hauptsächlich als Lager genutzt.