Spaziergang und Kundgebung am 7. April in Rohne

2013_04_07_Marsch_Rohne_1Das Bündnis "Strukturwandel jetzt - kein Nochten II" lud am 7. April 2013 zu einem Spaziergang durch die vom Tagebau Nochten II bedrohten Orte ein. Ab 14:00 Uhr zogen zwei Gruppen vom Mulkwitzer Sportplatz und vom Bahnhof Schleife nach Rohne.

Mehr als 300 Menschen beteiligten sich am Spaziergang, darunter weit über 200 Einwohner der betroffenen Orte.

Zum Artikel in der Lausitzer Rundschau

 

Verockertes Wasser bedroht Spree und Spreewald

Braune SpreeSeit vielen Jahrzehnten ist es bekannt: Wenn bestimmte Minerale durch Abraumbewegung und Verkippung mit Sauerstoff in Berührung kommen, enstehen Sulfate und Eisenverbindungen. Mit Wiederanstieg des Grundwassers werden diese Verbindungen in die Flüsse gespült und führen zu Verockerung und Sauerstoffarmut. Auch die Spree ist betroffen - nun ist der Spreewald bedroht.

Eine Infobroschüre der "Grünen Liga": Wie Vattenfalls Braunkohle Ihr Trinkwasser gefährdet

Mehr bei wikipedia: Bergbaubedingte Versauerung von Grund- und Oberflächenwasser

Mehr Informationnen beim Bündnis Klare Spree.

Tagebau Nochten zerstört den Tiergarten

Als Tiergarten bezeichnet man ein Gebiet westlich der Stadt Weißwasser, welches durch den Tagebau Nochten demnächst endgültig zerstört wird. Im Tiergarten liegt auch der Weißwasseraner Urwald.

Weiterlesen...